3Pack

previous arrow
next arrow
Slider
MIXED 3für1

„Hätte nicht einer gereicht?“
(…jetzt auch in Europa.)

Treffen sich ein Berliner, ein Bayer und ein Sachse…
Findste lustig?

Pass auf. Wird noch lustiger:

Denn es handelt sich dabei um Spider Krenzke, Urgestein der Berliner Lesebühnenszene, in dessen Kopf man gerne mal einen Abenteuerurlaub verbringen möchte.

Dann ist da noch Paul Weigl, sinnlich-brachialer Poetry-Performer, der seine Gesichtszüge im Sekundentakt entgleisen lässt.

Abgerundet durch Roman Weltzien, ob Comedian oder Kabarettist, weiß er selbst nicht so genau. Den Begriff Kleinkünstler lehnt er wegen seiner Hobbit-Maße jedoch strikt ab.

Drei Männer mit der Wortgewalt einer Buchstabensuppe.
Verlässlich unberechenbar.
Zwischen Rock’n’Roll und Tanztee.

Da fragste dich doch:
Hätte nicht einer gereicht?
Hätte schon. Aber dann wärs nicht so lustig.

(*Geeignet auch für internationale Gäste. Solange sie Deutsch verstehen.)

Play
Play
Play
previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

 

„Dieser Mann wird Kult!”
(aus der Begründung der Jury des Bielefelder Kabarettpreises 2017)

„Ein ganz Großer in der Lesebühnen-Szene.“
(Tagesspiegel)

„Da steht ein Kabarettist, der sich nicht wegduckt, der den Kontakt zum Publikum sucht und ihn findet, ohne sich jemals anzubiedern.“
(Mannheimer Morgen)